top of page

Kren-Saiblings-Filet auf Wurzelsud mit Kartofferl

Nach Tagen des Völlerns und des Genusses, denen man oftmals nicht entkommt, entscheiden wir uns heute für ein sehr leichtes, aber auch sehr schnell zubereitetes Fisch-Gericht.

Wie ich ja schon oftmals erwähnt habe, gibt's bei uns im Tiefkühlschrank immer einen Vorrat an Saiblingen oder Forellen aus unseren eigenen, familiären Fischteichen. Auch in filetierter Variante.


Was ich dazu brauche:

2 Saiblingsfilet

500 g Wurzelgemüse klein geschnitten

Salz, Pfeffer, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren

4-6 Kartoffeln, mürbe Sorte

1 Zwiebel

2-3 Knoblauchzehen

Wasser

1/8 l Kräueressig


Wie ich das mache:

Zuerst schäle ich mit meinem Sparschneider das Wurzelgemüse und mit dem Julienne -Schäler schneide ich die Streifen.

In meinen Topf röste ich zuerst die geschälten, geschnittenen Zwiebel und Knoblauchzehen an.


Dann gebe ich das Wasser mit dem Essig und den Gewürzen, mit Zwiebeln und Knoblauch dazu und koche in diesem Sud die kleinen geschälten Kartoffeln weich.

Zuletzt lege ich ganz kurz ca. 5 Minuten die Saiblingsfilets in den Sud dazu.


Nach ca. 10 Minuten sind die Fisch durch und zum Anrichten bereit.

Mit dem frisch geriebenen Kren bestreue ich das Gericht.


Eine wirklich tolle, schmackhafte und sehr leichte Mahlzeit heute, die wir geniessen.

Richtig gute Hausmannskost findest Du in meinem Buch#6 - glaubandich - welches derzeit statt 44,70€ mit zwei Hofladenpässe um nur 25€ in Aktion erhältlich ist: https://www.private-taste.at/shopall

Damit profitierst Du nicht nur beim Kauf, sondern erhältst auch Gutscheine im Wertvon rund 200€ gratis dazu ➡️ Zum Kennenlernen der besten Hofläden in Oberösterreich ❤️🍀👌☝️


355 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page