Lamm 🐑 & Batate 🍠

Aktualisiert: 20. Jan 2019


Zu beiden Lebensmitteln hege ich einen engen Bezug 😉 darum kam diese Kombination heute auf den Tisch!


Wer mein Buch Private Taste https://www.private-taste.at/product-page/private-taste-by-anita-moser besitzt, weiß, dass ich Lamm-Gerichte liebe!


Vielleicht auch deshalb, da ich eine zuverlässige, sichere Bezugsquelle für feines Lammfleisch vom Direktvermarkter in meiner Nähe habe 😉 - Stadlers Hofladen in der Kulm http://stadlers-hofladen.at


So hatte ich noch einen Lammrollbraten im Tiefkühlschrank der verarbeitet werden wollte☝️


Was brauche ich dazu:

500 g LammSchulter gerollt

Salz, Pfeffer, Rosmarin

1 Bund Wurzelgemüse

2 Zwiebel

1 grosse Knoblauchzehe

500 ml Gemüsebrühe

2 Schuss Rotwein

1-2 EL Butter

Öl zum Anbraten


200 g Blattspinat


250 g Süsskartoffeln

100 g Kartoffeln

50 ml Kokosmilch

Curry, Ingwer & Muskatnuss gemahlen, Pfeffer, Salz

Wie ich das mache:

Das Fleisch wasche ich kalt ab, tupfe es mit Küchenrolle trocken und würze es mit Rosmarin, Salz und Pfeffer auf allen Seiten.

In einer Pfanne erhitzen ich 1-2 EL Öl und brate darin den Rollbraten von alle Seiten kräftig an, sodass sich die Poren schließen.

Nun gebe ich die Butter zum Bratenrückstand in die Pfanne und mische das geschnittene Gemüse dazu.

Das Gemüse röste ich nun kurz darin und gieße mit Rotwein und Gemüsesuppe auf, um es dann über das Fleisch in der Pfanne fürs Backrohr zu gießen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 180-200 Grad Heißluft dünste ich zugedeckt den Rollbraten ca. eine Stunde, bis das Fleisch zart und weich ist.

Für das Süsskartoffelpürree koche ich die Kartoffel weich.

Mein Tipp für Dich:

Süsskartoffeln sind schneller durch, als normale Kartoffeln. Ich gebe daher die Süss-Kartoffeln erst 10 Minuten später dazu.


Wenn sie weich sind, schäle ich diese, püriere und gebe Gewürze und einen Schuss Kokosmilch dazu.

Noch ein Private Taste Tipp für Dich:

Da die Süsskartoffeln, wie der Name schon verrät, sehr süß sind - ist die richtige Würze hier notwenig.


Salz, Pfeffer, Curry, Ingwer, Muskatnuss, Knoblauch - fein abgestimmt, schmecken uns am Besten ❤️

Den Blattspinat (tiefgekühlt, wenn keine Saison für Frischen ist) röste ich kurz in Knoblauch an und würze mit Salz und Pfeffer.

Zum Anrichten verwende ich noch eine gekochte Rübenart (vom Gemüsehof Wild-Obermayr - https://gemuesehof.jimdo.com) die die Farbenpracht am Teller liefert! - Mahlzeit 😋





0 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon