top of page

Linzer Schnitten

Als LinzerIn ist es fast für mich zur Pflicht geworden, in der Adventszeit, auch eine weihnachtliche Linzer-Schnitte zu backen!

MWas ich dazu brauche:

1 ganzes Ei, 1 Eigelb (Eiweiß zum Einpinseln)

250 g glattes Mehl, Typ 480 (bei Bedarf mehr)

1/2 TL Backpulver

150 g Kristallzucker

1 TL Zimt

1 Msp Nelkenpulver

250 g Butter, kalt

1 Prise Salz

200 g geriebene Mandeln (oder 150 Mandeln, 100 g Haselnüsse)

Johannisbeere-Gelee

(Ribiselmarmelade ohne Kerne)

Wie ich das mache:

Aus den oben angeführten Zutaten bereite ich den Mürbteig zu, den ich gleich weiter verarbeite.

2/3 des Teiges verwende ich für die untere Teigplatte.

Darauf kommt nun das Johannisbeere-Gelee.

Den Rest rolle ich dünn aus und schneide ich in Streifen für das Gitter oben auf.


Die Streifen pinsle ich mit aufgeschlagenem Eiklar ein.

Mein Tipp für Dich: Da der Teig etwas klebt, walke ich diesen zwischen zwei Backpapierbögen aus. Dabei klebt nichts an, sondern der Teig lässt sich sehr dünn damit ausrollen!

Bei 175 Grad Ober- und Unterhitze backe ich die Linzer Schnitte für 20-30 Minuten goldbraun.

Die Schnitten sind sehr gut, nicht trocken uns allseits beliebt!

Ich darf Dich noch auf meine Bücher hinweisen, die ausgesprochen gute, beliebte Rezepte beinhalten und hier im Shop bestellt werden können: https://www.private-taste.at/privatetasteshop

Die Bücher sind auch wunderbare Geschenke ❤️🙏

3.690 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Amaretto Rauten