Melanzani-Auflauf

Wusstest du, dass Melanzani zu 93 Prozent aus Wasser bestehen?đŸ€” Mit nur 17 Kilokalorien pro 100 Gramm sind sie sehr kalorienarm und enthalten Kalium sowie vor allem in der Schale Vitamine der B sowie Vitamin C. Damit zĂ€hlen sie zu einer sehr guten Basis fĂŒr herzhafte Gerichte einer gesunden ErnĂ€hrung, die sich somit auch heute perfekt fĂŒr unsere Low Carb KĂŒche eignen.

Was ich dazu brauche: fĂŒr 3 Portionen

2 Melanzani

250 g mageres Faschiertes vom Rind oder Wild

150 g SpinatblÀtter, gewaschen

2 Zwiebel, fein gehackt

2 Knoblauchzehen

5-6 braune Champignons, blÀttrig geschnitten

2 EL Olivenöl

250g TomatenstĂŒcke mit Fruchtfleisch

2 EL Tomatenmark

100 g Mozzarella

Radieschen-Sprossen zur Deko

Oregano, Basilikum, gerÀucherter Paprika,

Chili, Knoblauch


Wie ich das mache:

Zuerst röste ich Knoblauch, Zwiebel,

Champignons im Olivenöl an,

gebe das gesalzene, gepfefferte und mit Paprika gewĂŒrzte Faschierte dazu

und röste es mit durch.


Mit den passierten Tomaten-WĂŒrfel gieße ich auf und gebe das Tomatenmark noch dazu.

Das Sugo lasse ich kurz köcheln und stelle es dann zur Seite.


Die Melanzani schneide ich 2-3 mm dick mit der Brotmaschine in Scheiben,

wĂŒrze sie mit Salz und Basilikum

und beginne den Auflauf in meine leicht geölten Formen zu schlichten.


Mein Tipp fĂŒr Dich:

Melanzani verlieren sehr viel Wasser. Wenn Du das vermeiden möchtest, empfehle ich die Melanzani nach dem Schneiden zu wĂŒrzen und am Backblech 10 Minuten vor zu braten und dann erst im Auflauf schlichten!

Zuerst Melanzani, dann Sugo, dann Spinat, etwas KĂ€se und diesen Durchlauf noch weitere 2-3 mal!

Mit meinen eigenen getrockneten Chili und mediterranen GewĂŒrzen schließe ich ab.

Bei 180 Grad backe ich den Auflauf im Rohr fĂŒr ca. 30-40 Minuten.

Ich hatte noch Mozarella im Ganzen ĂŒbrig und habe daher noch die Scheiben kurz vor dem Ende darauf verteilt!

Mit Radieschensprossen dekoriert, auch optisch ein echter Hingucker ❀



961 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Himbeere-Topfentorte