Pfirsich-Maracuja Schnitten

Aktualisiert: März 4

Ein uraltes Rezept sind wohl die allseits bekannten Lambarda - Schnitten. Ich habe sie ewig schon nicht mehr gebacken 🙈 Auf der Suche nach einem guten Blechkuchen bin ich darüber gestolpert und habe sie als Inspiration genommen 😉 und daraus meine eigene Variante kreiert!

Was ich dazu brauche:

für den Ölteig:

5 Eier

300 g Feinkristallzucker

1 Packung Vanillezucker

1/4 l Maiskeim Öl

1/4 l Eierlikör

125 g Maizena (reine Maisstärke)

125 g glattes Mehl Typ 480

1 Packung Backpulver


für die Maracuja Creme:

800 ml Maracuja Saft

2 Packungen Vanillepuddingpulver

5 EL Zucker


für das Topping:

500 ml Schlagobers (Sahne)

1 Packung Sahnestand Pfirsich-Maracuja

oder alternativ

2 Packungen Sahnesteif

1 Packung Butterkekse

200 ml Maracuja Saft

1-2 EL Rum

100 g dunkle Schokolade 70% Deko:

Goldstaub, Staubzucker, mini Schokospiralen


Wie ich das mache:

Für den Ölteig schlage ich das Eiklar steif auf.


Dann rühre ich die Dotter mit dem Zucker, Vanillezucker sehr schaumig...



Gebe dann das Öl-Eierlikör Gemisch dazu und hebe, das mit Backpulver vermengte Mehl vorsichtig dazu.

Zuletzt habe ich den Eischnee vorsichtig unter.

Ich habe eine tolle Backform mit Backrahmen zum Fixieren oben auf, die kommt heute zum Einsatz, da diese auch für das weitere Füllen und dann für den Transport super geeignet ist!


Die Schnitten müssen in den Betrieb meines Mannes, anlässlich seines Geburtstages!

Bei 175 Grad im vorgeheizten Backofen backe ich bei Heißluft den Ölboden 35 Minuten!


Mein Tipp für Dich:

Mache bitte unbedingt eine Stichnadel-Probe, es darf kein Teig mehr haften bleiben! Jeder Ofen heizt anders!

Während der fertige Kuchen nun abkühlt, bereite ich die Creme zu.


Dazu bereite ich den Pudding nach Packungsanleitung zu und ersetze die Milch durch 100% Maracuja Direktsaft!

ca. 200 ml vom Maracujasaft gebe zur Seite, der wird zum Tunken der Butterkekse später verwendet.

Die Puddingcreme lasse ich kurz abkühlen und verteile diese am Kuchen und stelle sie nun kalt.

Für das Topping schlage ich das Schlagobers auf, gebe den Sahnestand nach Packungsvorschrift dazu und streiche die Creme gleichmäßig auf die gekühlte Puddingcreme auf.


Etwas Creme gebe ich in meinen Spritzsack zur Seite, mit der ich dann zum Schluss die Tupfer zum Verzieren dressiere.

Zuletzt tunke ich die Butterkekse kurz im Maracuja-Rum Gemisch und schlichte die auf!

Für das Schokogitter lasse ich meine dunkle Lieblingsschokolade 70% schmelzen, fülle sie in einen Dressiersack und spritze Gitter sowie die Creme Tupfer auf.

Mit Goldstaub und Zucker garniere ich zuletzt!

Nun geht’s ab in den Kühlschrank, die Schnitten müssen rasten!


Wie der Anschnitt am nächsten Tag zeigt, perfekt gelungen und richtig gut!




-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon