Rhabarber - Buttermilch


Mai ist jener Monat, wo meine Gedanken immer schon in die Richtung frische Früchte aus dem Garten gehen...


RHABARBER -

ist wohl einer der ersten Sorten, die sich auch für Kuchen eignen und das, obwohl es sich um Gemüse handelt 😉


Also entscheide ich mich heute dafür, einen Rhabarber Kuchen zu backen👌


Bei meinen Überlegung, wie der Kuchen schmecken soll, steht im Vordergrund:


✅ fruchtig - ohne Creme

✅ ohne ‚Schnick-Schnack

✅ einfach und schnell zubereitet

✅ trotzdem eine Augenweide ☝️


Also überlege ich mir einfach, den Rhabarber schön im Muster zu schlichten und bin begeistert, wie gut es tatsächlich gelungen ist 💪


Nachdem wir selbst nur mehr einen 2-Personen Haushalt führen, wird unser Bedarf an Kuchen auch immer kleiner. Daher bediene ich mich immer öfter kleinen Formen, wie heute der länglichen, kleinen Tartelette - Form.


Was ich dazu brauche:

85 g Butter

85 g Feinkristall-Zucker

2 Eier Gr. S

1/2 Päckchen Vanillezucker

1/2 Zitrone, abgeriebene Schale

1 Prise Salz

40 ml Buttermilch

170 g Mehl

5 g Backpulver

2 Stangen Rhabarber


2 EL Zucker, zum Bestreuen


Wie ich das mache:

Die zimmerwarme Butter rühre ich mit dem Zucker schaumig ...

und gebe nach und nach die Eier dazu.


Mein Tipp für Dich:

Achte darauf, dass Butter und Eier gleiche - zimmerwarme Temperatur haben, damit der Teig beim Rühren nicht gerinnt!


Das Mehl vermenge ich mit Backpulver, der Zitronenschale, dem Salz und rühre es gemeinsam mit der Buttermilch unter.


Die Masse verteile ich nun gleichmäßig auf der gebutterten, bemehlten Form:

Nun wasche ich meinen Rhabarber vom Garten,

Schneide mir jeweils rote und grüne Stücke in ca. 4 cm Länge ab und lege das Muster:

Danach streue ich über den Rhabarber noch etwas Zucker darauf:

Im 200 Grad vorgeheizten Backofen - backe ich den Kuchen bei 175 Grad ca. 20-25 Minuten.

Nach der erfolgreichen Stichprobe mit der Nadel nehme ich den Kuchen aus dem Ofen und lasse diesen in der Form abkühlen.

...bevor ich vor dem Servieren ...

noch mit Staub-(Puder) Zucker verziere.


Gutes Gelingen und viel Freude beim Nachbacken wünsche ich Euch!







-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon