Ribiseln-Schnecken-Tarte


Wenn sich da noch so ein Säckchen Ribiseln vom Sommer in der Tiefkühltruhe versteckt, dann muss ich mir was einfallen lassen 😉

Was ich dazu brauche:

2 Rolle Tante Fanny Plunderteig


für die Füllung:

2 Packungen Vanillepulver

600 ml Milch

6 EL Zucker

750 g Ribisel (rote Johannisbeere)

Zum Darüberstreuen:

Mandelblätter


Wie ich das mache:

Den Pudding bereite ich nach Packungsvorschrift zu

und lasse diesen unter Rühren (damit sich keine Haut bildet) abkühlen.

Ich rolle den Plunderteig auf und verteile darauf Pudding und die Ribiseln

und rolle es dann auf.

Davon schneide ich nun 2-3 cm dicke Scheiben (=Schnecken) ab und schlichte diese in meine gefettete 30 cm Hebetarte-Form ein.

Mein Tipp für Dich:

Ich schlichte die Schnecken sehr dicht in die Form ein! Damit habe ich ‚Eine‘ Torte als Erhebnis!


Du kannst aber auch gerne mehr Platz - Freiraum - lassen, damit kann der Plunderteig besser aufgehen.


In die eingeschlichteten Schnecken fülle ich noch den übrig gebliebenen Pudding nach

und backe die Tarte dann bei 180 Grad Heißluft im vorgewärmten Backrohr für ca 40-45 Minuten.

10 Minuten vor Backende, streue ich noch Mandelbättchen darüber.

und lasse die Schnecken-Tarte fertig backen!

Nach dem Backen lasse ich diese Abkühlen

und überzuckere diese noch.

So spannend,

einfach und außergewöhnlich wie diese Ribisel-Schnecken - Tarte hier,

sind auch meine Torten im neuen KochBuch #4.

Du kannst es hier noch bis zum 15.3. zum

☘️Vorverkaufspreis von 14,90 € ☘️ bestellen: https://www.private-taste.at/buch


2.189 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kärntner Reindling