Winzer-BauernBrot

Nachdem ich letzte Woche ja sehr zu meiner Freude im la müh la - Ladenshop einkaufen war, https://www.private-taste.at/post/mühlenladen geht es diese Woche natürlich daran, die Zutaten auch zu verarbeiten ☝️

Mein erstes Brot heute, besteht aus einer Mischung aus Weizen- & Roggenmehl,

kommt einem typischen Bauernbrot schon sehr ähnlich. Vorweg, geschmacklich richtig ausgezeichnet!


Was ich dazu brauche:

1 kg Mehl (Weizen & Roggen gemischt)

40 g getrockneter Weizensauerteig

1 Pkg. Trockenhefe

20 g Zwiebelsalz

1 TL Salz

1 EL Kümmel

1/2 TL Brotgewürz, fein gemahlen

720 ml lauwarmes Wasser


Mein Tipp für Dich:

Der Kümmel und das Zwiebel-Salz ergeben einen hervorragenden Geschmack. Das Brot kann auch mit süßen Austrichen genossen werden! Es mundet hervorragend 😉


Wie ich das mache:

Das Mehl mische ich mit dem Trockenen Sauerteig und gebe dann die Hefe und mach und nach alle Gewürze dazu.

Zuletzt kommt das Wasser dazu. Nur leicht vermengt (ohne Kneten) lasse ich den Teig nun 20 Minuten rasten.

Nach der Zeit des Rastens, lasse ich nun den Teig in meiner Küchenmaschine nun rund 10 Minuten durch Kneten.

Diesen Teig fülle ich nun in meine Runde Gärschüssel ein

und lasse den Teig zugedeckt eine Stunde bei normaler Raum-Temperatur gehen.

Danach stürze ich den Teig aus der Form auf mein Backblech auf meine Dauerbackfolie.

Mit meinem Brotmesser schneide ich noch ein Muster ein.

Ich mag es sehr, wenn Brotkrusten dadurch entstehen ❤️

Bei 200 Grad Heißluft (vorgeheizt) backe ich das Brot für eine Stunde im Rohr.

Man sieht während der Stunde Backzeit gut, wie sich das Brot entwickelt.

Sehr schön ist es geworden - jetzt lasse ich es vollständig abkühlen, bis ich den ersten Anschnitt tätige.

Der erste Anschnitt und die erste Scheibe bestätigt schon: es schmeckt fantastisch!




1.421 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Cracker