Regionalhütten - Zeller Bauernladen & Bauernladen Hoher Markt in Waidhofen an der Ybbs

Dort, wo alles begann ....

Erst im November 2020 hat die Familie Fuchsluger, die selbst eine Landwirtschaft mit Schwerpunkt Produkte von der Schafmilch betreibt, diesen Bauernladen in der Oskar Czeija-Straße 12 in Waidhofen an der Ybbs eröffnet.


Die Anfahrt ist sehr gut beschildert und auch leicht zu finden, obwohl die Hütte außerhalb des Stadtgebietes am Rande einer Siedlung steht.

Es sollte die erste Regional-Hütte - sprich ein Bauernladen- hier in Waidhofen sein,

wo REGIONALITÄT und Direktvermarktung ganz klar im Fokus steht.

Das Angebot hier im Zeller Bauernladen ist einfach großartig

und wird auch von der Bevölkerung sehr gut angenommen ❤️

Ganze Familien pilgern hier her, kaufen ein und genießen in der Natur!

Es ist nicht schwierig, hier eine Genusspause einzulegen, denn neben frischem Brot, Wurst, Milchprodukten, Obst, selbst Eiskaffee oder Molke - gibt’s hier auch fantastische Mehlspeisen und allerlei Getränke. ❤️

Rund 50 Direktvermarkter mit über 400 Produkten konnte die Familie Fuchsluger bereits dazu gewinnen 👌


Ich treffe mich heute mit Melanie Kronsteiner und ihrem Vater, dessen großartige Philosophie hier einen zusätzlichen Standplatz bekommen hat - in ihrem neuen zweiten BauernLaden, am Hohen Markt 29 - direkt im Zentrum von Waidhofen.

Diese Regional-Hütten (Zeller Bauernladen und Bauernladen am hohen Markt) hier sind schlichtweg grandios und eines der best-umgesetzten Modelle von SB & Regionalität, die ich bisher kennenlernen durfte!

Auf rund 40 m2 Fläche findet man hier so ziemlich alles, was das Herz an Lebensmitteln begehrt! ❤️

Mich fesseln, eh klar - gleich mal die Mehlspeisen hier im Glas,

bzw auch verpackt und gekühlt:

Wie gern ich doch hier zugeschlagen hätte 😉🙈😇


Werner gönnt sich gleich ein Bauerneis und verschwindet damit genüsslich nach draußen 👌

Ich hingegen unterhalte mich noch etwas mit Melanie,

der Tochter von Florian Fuchsluger, die sich um die Betreuung der Direktvermarkter, Buchhaltung & Co kümmert.

Sie erklärt mir den Ablauf, bis etwas später dann auch ihr Vater dazu kommt.

Ich bin sehr beeindruckt von beiden, die ihre Visionen hier in Waidhofen so richtig toll leben!

Die Vielfalt der Produkte, die Einzigartigkeit hier ist für mich faszinierend!

Frische Erdbeeren, Grünspargel und selbst frische Pilze 👌

Ob es entlang der großen Kühlflächen die großartige Auswahl an Milch-, Käse-, oder Fleisch-& Wurstwaren sind...

oder in der Tiefkühlung die Empanades oder Straußenburger sind...

Wahnsinn, was man hier alles findet! Selbst Straußen-Eier gibt es hier!

Dazu eine tolle Anleitung und bringt man das leere Ei zurück, gibt es dafür 15€ retour ❤️👌


Was hier übrigens besonders auffällig ist, es gibt einige durchdachte Themen! Alkohol steht unter Verschluss und wird nur nach telefonischer Video-Überprüfung zugänglich gemacht!

Bedeutet konkret:

am Glas hängt eine HandyNummer, anrufen und in Kamera Ausweis zeigen - ermöglicht erst den Kauf von Alkohol 👌👍☝️ / sehr gut gelöst!


Oder zum Beispiel kann man sich über die Webseite https://www.regionalhuette.at/einen Gutschein kaufen, diesen verschenken und kann ihn dann bei den Scanner-Kassen in beiden Läden einlösen!

Auch ein Gewinnspiel erblicke ich, jedes Monat werden hier Einkaufsgutscheine verlost!

Ich bin schlichtweg begeistert und schlage selbst richtig kräftig zu, denn besser und vielfältiger einkaufen geht gar nicht mehr 😉

Die Rechnung weist übrigens jeden einzelnen Lieferanten aus - somit alles rechtskonform!

Adresse:

Zeller Bauernladen

Oskar Czeija-Straße 12, Waidhofen an der Ybbs

Öffnungszeit: täglich von 6:00 - 21:00 Uhr


https://www.regionalhuette.at/


Regionalhütte

Am Hohen Markt 29, Waidhofen an der Ybbs

Öffnungszeiten: täglich von 6:00 - 21:00 Uhr

Liebe Leute,

merkt euch Waidhofen, merkt euch diese Adressen!

Ein Ausflug hierher lohnt sich so oder so, denn auch die Landschaft, die Stadt hat hier für alle Sinne etwas zu bieten ❤️

Wir schlendern danach noch über den Stadtplatz zum Schloss und genießen den Tag ❤️

... und selbst die Heimfahrt durch die Landschaft noch genussvoll ist...

Bericht vom 15.05.2021