top of page

Zucchini-Spaghetti Bolognese

Es gibt zwei Gründe, warum ich dieses Gericht so sehr liebe 🥰

✅ Einerseits, weil sich damit Zucchini rasch, einfach und total köstlich verarbeiten lassen und gerde im Sommer meist ein Überschuss herrscht ...


✅ Andererseits, es ein glutenfreies - low carb Gericht ist und ich ja bekannterweise immer wieder gerne Low Carb Gerichte in den wöchentlichen Speiseplan einbaue.


Was ich dazu brauche:

für den Salat:

2 - 3 kleine Gurken

3 EL Joghurt

Frischer oder getrockneter Dill

Salz, Zucker oder Ahavendicksaft

Leindotteröl

für die Zoodles

2 mittelgrosse Zucchini

4-6 eingelegte Knoblauchzehen

Chili, Salz, getrockneter Knoblauch, Oregano

Wie ich das mache:

Die Zucchini wasche ich und schneide diese mit meinem Spiral-Schneider (Kenwood-Aufsatz)

Nachdem die Zoodles (so nennt man Zucchini-Spaghetti) fertig sind, brate ich die Knoblauchzehen im Olivenöl goldbraun an.

Dazu gebe ich dann die Zoodles und würze mit meiner Chili-Mischung.

für das Sugo Bolognese:

300 g Rinderfaschiertes

1 Zwiebel, feingehackt

Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian, Rosmarin, Basilikum

250g geschälte, gewürfelte Tomatenstücke

Olivenöl zum Anrösten


Wie ich das mache:

Im Olivenöl röste ich die Zwiebel mit dem Faschierten an und giesse mit den Tomatenwürfel auf und schmecke mit den Gewürzen ab und lasse das Sugo einige Minuten einköcheln.

Die Zoodles mische ich nun mit dem Sugo und reibe Käse darüber

Mein Käse ist Ziegenkäse, den ich noch aus Griechenland im Vorrat hatte.


Zum Garnieren verwende ich noch zusätzlich Kapuziner-Kresse aus meinem Hochbeet.

Ein leichtes, sehr köstliches Low Carb Gericht, welches auch ☘️ glutenfrei ☘️ ist.


Mehr Rezepte dazu findest Du in meinen Büchern:


552 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page