Macarons

Aktualisiert: Aug 1

Die hohe Kunst der perfekten Macarons zu erobern, habe auch ich schon sehr oft versucht! Mal weniger erfolgreich, dann wieder tauglich 😉


Das GefĂŒhl, die Erkenntnis, dass ich bei der Zubereitung hatte war immer das gleiche, „Mann - ist das ein Aufwand„ 🙈

Daher zeige ich heute mal den vereinfachten Weg, um Macarons relativ schnell und leicht zu backen! Macarons bestehen aus Staubzucker, Mandelmehl und Eiweiß. Profis sagen ja, dass fĂŒr den Erfolg oftmals das Mandelmehl die Verantwortung trĂ€gt. Sieben oder durch einen krĂ€ftigen Mixer lasst hilft oftmals dabei.

In der vereinfachten Zubereitung setze ich heute auf eine fertige Mischung von Zucker und Mandelmehl.

Was ich dazu brauche:

300 g Backmischung Macarons

70 g Eiweiß (mindestens 3 Tage alt)


Mein Tipp fĂŒr Dich:

wenn Du Cake Master Macaron Mix googelst, findest Du viele Einkaufsmöglichkeiten 😉


Wie ich das mache:

Die Mehlmischung gebe ich in meine RĂŒhrschĂŒssel und das Eiklar dazu.

3-4 Minuten rĂŒhre ich es durch. Geht auch mit dem Schneebesen.


Dann fĂŒlle ich es in meinem Dressiersack um.

Mit der runden Kaiser TĂŒlle - Durchmesser 11 mm - dressiere ich nun.

Mein Tipp fĂŒr Dich:

Die Macaron Silikon Matte reinige ich vor jede Anwendung nochmals mit KĂŒchenrolle, da es besonders wichtig ist, dass es keine FettrĂŒckstĂ€nde gibt!

Nun spritze ich mittig die Maße auf.

Wichtig ist dabei, die TĂŒlle mittig aufzusetzen und zu drĂŒcken, dabei NICHT zu drehen.

Die kleinen Tupfer mittig sollten rasch verschwinden und die OberflÀche glatt werden.


Dazu nehme ich beidseitig die Matte in die Hand, gebe sie, lasse sie fallen, damit entweicht ĂŒberschĂŒssige Luft und die OberflĂ€che wird schön glatt dabei!

Nun lasse ich die Macarons mindestens eine Stunde rasten.

Bei 140 Grad Ober- & Unterhitze backe ich die Macarons ca. 15-25 Minuten im Rohr.


Da die Öfen sehr unterschiedlich heizen, muss man hier wirklich ganz genau darauf achten, dass sie wirklich durch sind!

Die Macarons mĂŒssen sich schön heben, so wie am Bild, dann sind sie perfekt 👌

Die Innenseite muss (sollte) zudem schön glatt sein!


Meine hier sind eine Spur zu frĂŒh herausgenommen, beim nĂ€chsten Mal wĂŒrde ich sie noch 1-2 Minuten lĂ€nger drin lassen 😉

Nichtsdestotrotz, bin ich mit meinem Ergebnis sehr zufrieden und lege mir nun die Deckel bereit, die ich mit weißer Kakaobutter (Velvet-Spray weiß) einsprĂŒhe.


Danach bereite mir nun die Heidelbeere-Ganache zum FĂŒllen vor.

Was ich dazu brauche:

50 g Butter

100 ml Schlagobers (Sahne)

200 g weisse Schokolade

100 g Heidelbeere PĂŒree

etwas Zitronensaft, Salz


Wie ich das mache:

Alle Zutaten erwĂ€rme ich im Metalltopf ĂŒber Wasserdampf, verrĂŒhre es gut und lasse es bei Zimmertemperatur abkĂŒhlen und zum Spritzen fest werden.

Mein Tipp fĂŒr Dich:

Ritter Sport mit NĂŒssen hat einen tollen Geschmack! Ich habe diesen verwendet und die groben NĂŒsse durch ein Sieb entfernt!

Die Ganache lasse ich nun bei Zimmertemperatur einige Stunden anziehen, bis ich die Macarons damit fĂŒlle!


Den Deckel der Macarons gefriere ich zwischenzeitlich ein, damit ich diese dann mit dem Kakaobutterspray (Velvetspray weiß) einsprĂŒhen kann.

Selbst ohne FĂŒllung, mit Baiser Rezept:

https://www.private-taste.at/post/baiser

dekoriert, sehen die Macarons schon fantastisch aus 😉

StĂŒck fĂŒr StĂŒck fĂŒlle ich nun die Macarons mit der Heidelbeere-Ganache 👌

Und stelle sie danach dann noch einige Stunden zum Festwerden kalt.

Mit meinem Ergebnis bin ich sehr zufrieden 🙏 und finde diese Art und Weise der Zubereitung auch zeitlich vertretbar.




-verfĂŒhrerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon