Mousse au Chocolat Torte

Es war der Wunsch von Werner heuer anlässlich seines Geburtstages eine Mousse au Chocolat Torte mit ins Büro zu nehmen. Also war mir sein Wunsch Befehl und ich starte los 😉

Was ich dazu brauche: ja, etwas komplex heute - ich backe mit einigen Komponenten, also keine Torte, die schnell und einfach fertig ist!


für den Mürbteig Boden

1 Ei

80 g Zucker

230 g Weizenmehl, glatt, Typ 480 (550)

20 g Backkakao

125 g Butter

1 Prise Salz

Ich verkneten alle Zutaten zu einem Mürbteig,

den ich dann in Folie eingewickelt für ca. 30 Minuten im Kühlschrank rasten lasse

und danach in der 26-cm Backform ausgerollt

und mit der Gabel eingestochen, im vorgewärmten Backrohr bei 175 Grad Heißluft für ca. 8 Minuten backe.


Mein Tipp für Dich:

keinesfalls zu lange backen, sonst lässt sich später der Boden nicht schneiden!

Mein Tipp für Dich: Ich verwende zum Ausrollen des Mürbteiges unten und darüber eine Folie. Damit lässt sich die Platte sehr einfach und ganz ohne Mehl gut ausrollen.


für den Schoko-Biskuit

6 Eier

6 EL heißes Wasser

140 g Staubzucker

1 Packung Vanillinzucker

70 g glattes Weizenmehl, Typ 480

70 g Stärke (z.B. Maisstärke Maizena)

70 g Backkakao

1 Packung Backpulver

Für den Biskuit Teig rühre ich die Eier mit dem Wasser und Staubzucker,

sowie dem Vanillinzucker sehr schaumig ca. 10 Minuten auf und hebe dann, das mit Backpulver und Kakao vermengte Mehl langsam unter.

Bei 190 Grad Ober- und Unterhitze backe ich im vorgewärmten Backrohr die Torte ca. 35 Minuten.

für das Mousse-au-Chocolat

5 Eier

2 EL Zucker

1 EL Rum

1 Packung Instant Gelatine von Haas 100 g 85% bitter Schokolade

150 g 75 % dunkle Schokolade

500 ml Schlagobers


Mein Tipp für Dich:

Wenn Du die Torten zwei färbig, mit hellem und dunklen Mousse au Chocolat machen möchtest, so drittle die Menge und verwende 1/3 weisse Kuvertüre! Die Eier schlage ich mit dem Zucker und Rum schaumig über dem Wasserbad auf,

schlage sie kalt und rühre dann die Gelatine unter.


Die zerlassene Schokolade rühre ich schnell ein und hebe das Schlagobers zuletzt vorsichtig unter.

Das Mousse (hell und dunkel) stellt ich kalt, während ich mit dem Füllen der Torte starte. Dazwischen streiche ich 125 g Marillenmarmelade am Mürbteigboden auf.

Den Biskuit Teil - schneide ich waagrecht in drei gleich große Teile.

Nun verteile ich das Mousse - au Chocolat in der ersten dünnen Schicht auf allen Teilen zu gleichen Mengen.

Diese Teile stelle ich nun kalt und lasse die Creme anziehen. Dann verteile ich das helle Mousse darüber und stelle sie wieder kalt.

Nach einer Stunde Kühlzeit baue ich die Torte nun zusammen und verziere sie wie hier am Bild.

Für die Schokoganache verwende ich heute der Einfachheit halber von HAAS die Tortenglasur, mit der man perfekt im gleich vom Säckchen heraus dressieren kann.

Eine Augenweide, die hoffentlich auch genauso köstlich mundet, wie sie aussieht!

Der Anschnitt dazu:

2 heiße Tips habe ich dazu noch ☝️

1) Du willst mit mir backen?

Im März gibt’s noch Plätze bei meinem gemeinsamen Koch-& Backkurs im olina Küchstudio! Ich backe mit euch gemeinsam eine geniale OSTER-Torte! Ein paar wenige Plätze sind noch frei: https://www.private-taste.at/veranstaltungen


2) TORTEN - Rezepte, die gelingen:

In meinem neuen TORTEN-Buch findest Du über 30 Rezepte für Torten, für jeden Anlass die Richtige ☝️ - auch sehr einfache!

Du kannst das Buch nur noch für kurze Zeit um 14,90€ hier vorbestellen: https://www.private-taste.at/buch

Ab 15.3. wird ausgeliefert und ab 16.3. ist das Buch im Handel um 16,90€ erhältlich!

2.740 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mohn-Nuss Zopf