❤️ Reh-Eintopf ❤️ (low carb)

Wir essen Wild, speziell Rehfleisch sehr gerne und auch sehr oft. Aber warum eigentlich🤔

Das Fleisch von Reh- oder Rotwild enthält die wertvollen und für die ausgewogene Ernährung so wichtigen Spurenelemente Selen, Eisen und Zink in hohen Anteilen. Wildfleisch ist zudem mager, cholesterinarm und garantiert frei von Medikamenten.


Wir haben zudem das große Glück in der Familie einen Jäger zu haben, der uns laufend mit frischem Wild versorgt 😉

Was ich dazu brauche: (für 4-6 Portionen)

1 kg ausgelösten Rehschlögel zum Braten

500 g Suppengemüse

5-6 Stangen Sellerie

1 große Knoblauch-Zehe

1 Zwiebel

250 ml Wildfond

250 ml passierte Tomaten

2-3 EL Tomatenmark

Öl zum Anbraten

Salz, Pfeffer, Wildgewürz

1 Schuss trockenen Rotwein

2 Zucchini, 1 roter Paprika

Wie ich das mache:

Das Wurzelgemüse wasche und schneide ich würfelig.

Die Zwiebel und den Knoblauch hacke ich fein.

Das Fleisch würze ich beidseitig mit Salz, Pfeffer und dem Wildgewürz.

Im heißen Fett brate ich das Fleisch kräftig von allen Seiten an, sodass sich die Poren schliessen.

Danach hebe ich das Fleisch zur Seite aus der Pfanne und röste ich zuerst den Zwiebel

und dann das Gemüse im Bratenrückstand an.

Mit dem Fond, Rotwein, der Tomatensauce gieße ich auf,

gebe das Fleisch zurück in den Schmortopf, Deckel darauf und bei 180 Grad für 60 Minuten ins Backrohr.

Nach den 60 Minuten Bratzeit im Rohr

gebe ich die geschnittene Zucchini und das restliche Gemüse dazu

und lasse es noch weiter 30 Minuten im Rohr schmoren❤️

Wie ich Knödel und Rotkraut als Beilagen zubereite, könnt ihr hier nachlesen: https://www.private-taste.at/post/wildzeit

Da wir uns ja immer noch low carb ernähren, verspeisen wir ‚nur‘ das gebratene Gemüse dazu 😇


Für unsere Oma, die heute mit uns speist, gibt’s etwas Pasta, Rotkraut und Preiselbeeren dazu ❤️


461 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon