Die Stachelbeere in Symbiose mit Haselnüssen

Aktualisiert: 8. Juli 2018

Wer auf der Suche nach einem schnellen, unkomplizierten und auch sehr leichten (low carb) Dessert ist, empfehle ich diese Souffle-Variante versuchen!


Zutaten:

- für 2 Hauptspeisen (wie am Bild) oder wahlweise 4 Desserts


3 Eier

50 Gramm Backzucker oder in der low carb Variante: Birkenzucker / Erythrit

abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

1 Packung Vanillezucker

1 Packung Vanillepuddingpulver

250 g Magertopfen

250 g Stachelbeeren

2 EL Agavendicksaft

1 Handvoll gehackte Haselnüsse


So mache ich das:


2 Eier trenne ich, schlage die Eiklar steif auf.

Die Dotter und das ganzes Ei rühre ich mit dem Backzucker, Vanillezucker sehr schaumig, hebe den Topfen und die Zitronenschale unter, bevor ich das Vanillepudding-pulver darauf siebe und ebenfalls unterziehe.

Das Backrohr heize ich auf 170 Grad vor.


Die Formen fette und staube ich, bevor ich die Masse schichtweise - mit den Stachelbeeren einfülle.

Zuletzt sollten einige Stachelbeeren auch an der Oberfläche sein.



Mein Tipp für Dich:

die gehackten Haselnüsse vermenge ich mit den Agavendicksaft und streue diese oben auf.

Dieses Topping gibt dem Souffle nicht nur einen einzigartigen Geschmack, sondern damit auch den nötigen Touch für das Auge!


Für 20 - 25 Minuten schiebe ich das Souffle nun in den vorgeheizten Backofen und genieße im Vorfeld schon den entweichenden, herrlichen Duft....


Gutes Gelingen!

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon