top of page

Kurz gebratenes Rind mit Wedges und Speckbohnen

Wie jedes Jahr im Herbst pflege ich genau darauf zu achten, dass mein Tiefkühlschrank keinen zu langen aufbewahrten Inhalt hat. So kommt es nun, dass wir an einem Montag, uns ein kleines Festessen gönnen 😉

Aus dem Mühlviertel habe ich noch einen schönen Cut zum Kurzbraten vom Bio-Hochlandrind. Genau dieses kommt heute auf unsere Teller!

Was ich dazu brauche:

2 Scheiben, ca 3-4 cm dick-vom Rind zum Kurzbraten

Steaksalz und Pfeffer zum Würzen

Öl zum Anbraten

Wie ich das mache:

In einer Pfanne mit Öl brate ich das Fleisch rechts links je 4-5 Minuten scharf an

und wickle es dann in Alofolie und lasse es bei 70 Grad im Backrohr rasten.

In den Bratebrückstand gebe ich ein Stück Butter

und das zuvor geputzte, 250 g klein geschnittene Wurzel-Gemüse dazu und röste es bissfest durch.

Zum Aufgiessen:

1 Schuss Rindssuppe

1 Schuss Rotwein

Beilage - Wedges:

8 Kartoffeln, gewaschen und geviertelt

Gewürzt mit Salz, Paprika, Olivenöl


Bei 200 Grad Heissluft ca. 30 Minuten knusprig gebacken.

Beilage - Speckfisolen:

Zum Gericht serviere ich noch Tomatensalat, den ich mit feinstem Quittenessig vom Kirchwegergut mariniere.

Fertig ist mein herrliches Gericht!

Mein Tipp für Dich:

Mit dem Tips-Hofladenpass https ://www.private-taste.at/post/der-tips-hofladen-pass bekommst Du beste Lebensmittel aus der Direktvermarktung und lernst zudem 20 Hofladen kennen. Der Pass kostet nur 12,90€ und beinhaltet Gutscheine im Wert von 200€.



Solange der Vorrat reicht!


265 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page