Kurkuma-Leinsamen-Cracker

Aktualisiert: Mai 1

Darf es etwas pikantes Knabbergebäck in der low carb - also Gewichtsreduktionsphse sein?

Ja, darf es! Mit den richtigen Zutaten und mit Mass und Ziel 😉

Was ich dazu brauche:

80 g Leinsamen

1 EL Chia Samen

120 ml Wasser

weiche ich für ca 20 Minuten ein!

Mein Tipp fürs Dich:

Das Reismehl in bio-Qualität gibt es von der Rosenfellner Mühle: https://www.rosenfellner.at Diese Produkte gibt’s im gut sortierten HandEl in den Reform-Abteilungen wie DM, Merkur, Billa

1 EL Sesam

2 EL Sonnenblumenkerne

1 EL Olivenöl, nativ

1/2 TL Meersalz

1/2 TL Kurkuma

1 EL Leinsamenmehl

20 g Reismehl

1 Messerspitze Natron

vermenge ich und mische dies zum eingeweichten Leinsamen.

Mein Tipp für Dich:

Kurkuma, insbesondere das enthaltene Polyphenol Curcumin, hilft bei Verdauungsbeschwerden und beruhigt den Magen. Kurkuma fördert die Fettverdauung in Magen und Darm und verhindert dadurch Völlegefühl und Blähungen nach fettreichem Essen.

Zuletzt hebe ich das Olivenöl

mit den vermengten trockenen Zutaten unter.

Daraus forme ich mit nassen Hände kleine Bällchen und setze diese aufs Blech.

Mit Hilfe eines Löffels drücke ich die Cracker am Blech flach.

Je dünner, desto besser 😉

und backe sie bei 170 Grad Heißluft ca. 20 Minuten goldgelb. Mir schmecken sie ehrlich gesagt ausgezeichnet! Ich fürchte nur, die halten sich nicht lange bei uns 🤣🤣🤣



1,961 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen