Schoko-Kiwi-Crêpes ❤️

Ich bin wieder am Verarbeiten meiner Kiwi und habe heute Montag wieder einmal unseren fleischlosen Tag.


So entscheide ich mich, Crepes mit Kiwi zu kombinieren. Da mir Palatschinken in der gewohnten Art und Weise zu langweilig sind, werde ich kreativ.

Was ich dazu brauche: 125 g Buchweizenmehl (steinvermahlen, daher sehr fein!)

Mein Tipp für Dich:

Das Mehl gibt’s im DM, gut sortierten BioLäden oder hier: https://www.rosenfellner.at/shop/backen/mehle/buchweizenmehl-auf-stein-vermahlen-bio-500g/

3-5 EL Backkakao teil-entölt 15 g Speisestärke 1 Prise Salz 15 g Rapsöl 75 ml. Wasser 300 ml. Vollmilch 1 Ei 25 g Staub(Puder)Zucker Butter zum Rausbacken

Zum Füllen: Kiwi-Zimt-Marmelade zum Füllen Für das Topping: Kiwi-Mus (10 Kiwi, 1 EL frischer Zitronensaft, Zucker nach eigenem Ermessen) Kokosflocken zum Garnieren Mandelblätter zum Garnieren Wie ich das mache: Zuerst rühre ich die Stärke mit Wasser glatt an.

Gebe dann das Mehl und den Kakao und den Puderzucker dazu.

Danach kommen Milch und Mehl abwechselnd dazu.

Das versprudelte Ei rühre ich zuletzt unter. Der Teig für die Crepes soll nicht zu dick, aber auch nicht zu dünn sein. Du kannst mit der Milch oder dem Mehl jederzeit noch adaptieren, wenn nötig. In heißer Butter backe ich in der Pfanne die Crepes beidseitig 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze heraus

und fülle sie mit meiner hausgemachten Kiwi-Zimt-Marmelade. Rezept: https://www.private-taste.at/post/kiwi-zimt-marmelade

Schlage sie einmal zusammen und gebe das Kiwi-Mus oben darüber.

Wie am Bild verziere ich die Crepes zum Servieren. Die Kiwi-Chips sind ebenso hausgemacht: https://www.private-taste.at/post/kiwi-chips

Ein wunderbar feines, fruchtiges Dessert, mal was anders und neu, zumindest für uns!

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon