Topfenstrudel

Unter einem echten - guten Topfenstrudel verstehe ich die Variante, mit einem handgemachten, ausgezogenem Strudelteig ☝️


Wer einmal die Zubereitung in den Griff bekommen hat (ist ja nicht ganz so einfach 😉) wird nie mehr wieder auf Konvenienz Produkte zurückgreifen ...


Die Zubereitung des Strudelteiges findest Du hier im Detail: https://www.private-taste.at/blog/apfelstrudel


Auch heute gelingt mir der Teig hervorragend💪 - lässt sich gut und hauchdünn ziehen:

Also konzentriere ich mich heute viel mehr auf die Fülle ❤️

Ich mag es nämlich liebend gern, wenn der Strudel sehr hoch und die Fülle schön flaumig ist!


Was ich dazu brauche:

500 g Topfen (Quark) 20%

10 EL Kristallzucker

3 Eier

Abgeriebene Schäle einer Bio-Zitrone

2 EL Rum

1 Packung Vanillepudding

1 Handvoll Rosinen


Wie mache ich das:

Die Eier trenne ich und schlage zuerst das Eiweiß steif auf.

Die Dotter rühre ich mit dem Kristallzucker schaumig, gebe Topfen, Vanillepudding, Rum und Zitrone dazu, verrühre es und hebe die Rosinen mit dem Eischnee unter.

Die fertige Fülle verteile ich am ausgezogenen Strudel mittig - lasse rechts und links 3-4 cm zum Einschlagen frei, bevor ich den Strudel einrolle.

Im vorgewärmten Backrohr bei Ober-& Unterhitze backe ich bei 180 Grad 40 Minuten den Strudel.


Mein Tipp für Dich:

Ich verkleinere meine Auflaufform immer mit Hilfe einer Kastenform, da sonst der Strudel sich in die Breite verlaufen würde.

Fertig gebacken, schneide ich den Strudel gleich in Stücke ...

und serviere diesen noch lauwarm mit Vanillesauce!

Schmeckt richtig fein! - Mahlzeit!



3,225 Ansichten2 Kommentare

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon