RoteRübe-Fenchel-Ziegenkäse-Flammkuchen mit frischer Kresse

Und wieder hab‘ ich es getan, experimentiert am Flammkuchenbelag.

Ich liebe ja Flammkuchen in jeder Art und Weise und wenn´s schnell gehen muss, greife ich auch hin- und wieder zu Tante Fannys Flammkuchenteig.


Mein eigene Rezeptur für das Flammkuchen-Grundrezept findest Du hier: https://www.private-taste.at/post/flammkuchen-der-dünn-ausgerollte-brotteig-der-durch-seinen-belag-brilliert

Was ich dazu brauche:

Für den Belag

3-4 EL Sauerrahm Salz, Pfeffer 1 gekochte, kalte Rote Rübe 1/2 Stange Ziegenkäse (alternativ Camembert-Käse) 1 Fenchelknolle 1 Handvoll Nussbruch

Mein Tipp für Dich: ganz begeistert bin ich von diesem regionalen Nussbruch hier, den ich nun immer verwende: https://www.dirnedermuehle.at/shop/produkt/walnuesse-nussland-bruch/

Wie ich das mache:

Ich starte mit dem Einstreichen des Teiges mit dem Sauerrahm und würze gleich mit Salz und Pfeffer.

Rote Rüben und Fenchel schneide ich blättrig und lege ich darüber.

Den Ziegenkäse schneide ich in Scheiben und platziere ich dazwischen.

Über den ganzen Flammkuchen-Teig streue ich die Walnüsse.

Nun backe ich den Flammkuchen bei 200 Grad Heißluft ...

für 15 Minuten.

Nach dem Backen gebe ich die Kresse auf den Ziegenkäse.

Voila, fertig ist ein herrliches, schnell zubereitetes Gericht!

474 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon