Zuckerfreies 🍌Bananen-Granola ❤️

Aktualisiert: Apr 7

Seitdem ich weiß, wieviel ZuCief und schlechte Fette sich oftmals in gekauften Müsli oder Granola Sorten befinden, mache ich es für uns nur mehr selbst 💪

Es geht so einfach und schnell und ich bestimme selbst, was ich rein haben will!


Was ich dazu brauche:

120 g Haferflocken, glutenfrei - Grossblatt

2 große, reife Bananen

50 g Bio-Kokosöl zerlassen

50 g Kürniskerne

250 bunte Nüsse nach Wahl

3 TL Zimt

1 Prise Salz


gefrier getrocknete Bananen zum Garnieren

Mein Tipp für Dich:

die absolut besten (unvergleichbar!!) gibt’s von Frucht & Sinne aus dem Hausruckviertel! Die sind BIO UND FAIRTRADE ❤️und ohne jegliche Zusatzstoffe hergestellt.


Ich kaufe sie gerne in Hofläden, gibt’s aber auch hier im onlineShop: https://www.fruchtundsinne.at/artikel-detail.html?artnr=207

So starte ich heute mit einer neuen Variante, in der ich Bananen zum Süßen verwende ❤️

Wie ich das mache:

Die geschälte Bananen breche ich in Stücke und gebe das Salz dazu.

Dann ergänze ich Öl und Zimt

und verrühre es so gut, dass ein Brei entsteht.

Zu diesem Brei gebe ich nun die Haferflocken

und dann die bunte Nussmischung. Zur Info: die Nussmischung habe ich im Blender (Kenwood) zuvor etwas zerhackt!

Nun vermische ich alles gut, der BananenBrei soll überall hin kommen!

Am Backblech auf meiner Dauerbackfolie

verteile ich die Menge so dünn als möglich!

Bei 180 Grad Ober- & Unterhitze backe ich das Granola ca 30 bis 40 Minuten!

Alle 10 Minuten wende ich das Granola,

damit es schön knusprig wird und aber auch nicht anbrennt oder zu dunkel wird!

Es duftet durchs Ganze Haus - eine sehr schmackhafte Variante eines Granolas!

Ich lasse das fertig gebackene Granola richtig gut abkühlen und trocknen und gebe dann noch die gefriergetrockneten Bananenstücke dazu ❤️🥰❤️

Damit ist es 100% perfekt, schmeckt richtig nach Banane & Zimt und passt hervorragend zu jedem Fruchtjoghurt 👌

Meines heute habe ich übrigens mit griechischem, frettfreiem Joghurt und hausgemachten Heidelbeeren-Püree (hatte ich TK noch auf Vorrat) zubereitet!

Zur Aufbewahrung:

Ich lasse das Granola am Blech komplett austrocknen (meinst über Nacht) und fülle es dann in Gläser mit Deckel ab. Es hält gut und lange, bei uns ist es allerdings meist in einer Woche ohnehin aufgegessen oder von meinem Sohn ‚geklauft‘ 🤣🤣🤣 - auch er will nur mehr ‚homemade Müsli und Granola‘ 👌❤️

3,569 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen