Eiernockerl

Heute gibt´s in meiner Küche mal wieder einen richtigen Klassiker: Eiernockerl. Schon als Kind habe ich sie wirklich geliebt. Als meine Kinder klein waren, wurden die Eiernockerl meist in Käse-Spätzle gewandelt, die meine Sohn so sehr liebt. Heute will ich es ursprünglich, einfach und schnell genießen, die Eiernockerl.

Was ich dazu brauche: 3 EL Öl

1 Ei 250 g Weizenmehl glatt Typ 480 250 ml Milch 1 Kaffeelöffel Salz


So steht’s schon in meinem 1992 - nieder geschriebenen Rezept 😉

4-6 Eier (je Größe) Butter zum Schwenken frische Petersilie Mein Tipp für Dich: Wer Trüffel liebt, gibt frischen Trüffel oder etwas Trüffel-Öl dazu. Es passt meiner Meinung nach hervorragend dazu! Grüner Salat als Beilage Wie ich das mache: Für den Nockerl Teig gebe ich alle Zutaten in eine Rührschüssel

und rühre den Teig glatt.

Zwischenzeitig setze ich einen Topf Wasser mit groben Salz auf und bringen diesen zum Kochen.

Mit Hilfe meines Nockerlsieb streiche ich den Teig ins kochende Wasser und lasse die Nockerl solange ziehen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Nun sind sie fertig.

Ich gieße das Kochwasser ab und schwenke die Eiernockerl in Butter.

Die aufgeschlagenen Eier gebe ich darüber und lasse ist stocken.

Mit einer Gabel mische ich die Eier Nockerl vor dem Servieren gut durch.

Mit Salz und Pfeffer und frisch geschnittener Petersilie würze ich noch.

Für mich gehört zu Eiernockerl zwingend grüner Salat, ideal für mich - Blattsalate.

1,085 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Chili con Carne

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon