Pizza 🍕 oder doch Schmankerl? 🍽

Sankt Florian bei Linz -

kaum wo hat man in einem Ort noch kulinarisch so eine große Auswahl einzukehren.


Der Stiftskeller und Nepomuk, das mittags historisch bedingt auch unter dem Namen Palermo geführt wird, zählen zu meinen beiden Favoriten 👌


Es ist ein Business-Termin, der uns wochentags Mittag dort einkehren lässt.


Die Karte bietet eine bunte Vielfalt an Möglichkeiten:

Einerseits sind es richtige Schmankerl die locken, andererseits Klassiker, wie das Wiener Schnitzel vom Kalb in Butter gebacken, oder eben Pizza - da Palermo - unter der damaligen Führung des Hauseigentümers eine gut eingebürgerte Pizzeria war.


Ich nehme als Vorspeise die gebackene Blunz’n mit Kernöl-Majo auf buntem Salat und Rüben ❤ - ein herrliches Gericht für alle Blunzen-Liebhaber/Innen 👌

Besonders toll macht sich dabei die Chioggia-Rübe, die zum Vorschein kam, sieht nicht nur super aus, sondern schmeckt auch richtig gut 👌

Die Hauptspeise bestelle ich dann als kleinen Gang.


Gegrillter Skrei an Pilz-Schaum mit rote Rüben Risotto und Erbsen.

Trifft meinen persönlichen Geschmack 100%. Der Fisch genau richtig, nicht trocken oder zu durch, fein gewürzt, dazu bissfestes Risotto, ein buntes Farbenspiel mit den Erbsen - eine sehr feine Komposition!


Dessert findet heute leider keinen Platz mehr, der Kaffee schließt den Magen 😉

Das Nepomuk ist sowohl mittags, als auch abends eine sehr verlässliche Adresse!


Katharina Rimpler im Service mit unglaublichen Know How als Sommeliere und Thomas Huber als Spitzenkoch mit seiner Haube👨‍🍳 - führen das Restaurant richtig gut 👏👏👏


Fazit: mittags buntes Angebot zu sehr fairen Preisen, wer gehoben und besonders dinieren möchte, sollte die Abend-Karte nützen, denn die bietet immer Angebote, die eine Klasse für sich sind 😉

0 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon