Schoko-Brownie (low carb, glutenfrei)

Aktualisiert: Feb 21

Für den Wochenendbesuch backe ich heute noch Schoko-Brownie. Da mittlerweile alle in meiner Family schon ‚Low Carb‘ interessiert sind, darf ich alle mit Mehlspeisen versorgen 😉

Was ich dazu brauche:

300 g Zucchini, geraspelt, ausgedrückt

200 g geriebene Mandeln (mit Schale)

1 TL Backpulver

80 g Agavendicksaft

4 Eier Gr. L

60 g BackKakao teilentölt

1/2 TL Vanillemark

1/2 TL TOKABOHNE gerieben

30 g Kokosöl, flüssig

1 Handvoll Schoko-Pops von Zukka (mit Zuckerersatz Erythrit)

Wie ich das mache:

Die Eier schlage ich mit Agavendicksaft schaumig auf

und rühre dann alle trocken vermengten Zutaten mit den Flüssigen unter.

In meine gefettet Backform mit Hebe-Boden fülle ich den Teig ein und

Backe im vorgewärmten Backrohr, bei Heissluft 180 Grad

die Brownies ca 25 Minuten...

die ich zur Sicherheit mit einer Stichnadelprobe noch prüfe, ob es fertig gebacken ist!

Danach lasse ich die Brownie vollständig abkühlen, bis ich mit dem Verzieren starte!


Dazu erwärme ich 75% Schokolade und verwende Pistazien, Bio Kakao Nips roh und Essbare Blüten!

Die Schokobrownies sehen toll aus und dürfen nun wieder bis zum ersten Anschnitt auskühlen!

Der Anschnitt soll wirklich erst dann durchgeführt werden, wenn die Glasur erhörtet ist.

Ein wunderbar, schokoladiger Kuchen, der keine Kalorien-Bombe ist 😜😜😜

Sondern richtig saftig, nicht zu süß - am Gaumen schmilzt !!



3,579 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon