Emmerreis mit Rhabarber, Kräuterseitlingen, Spinat, Pinienkernen & Parmesan

Nachdem wir gestern von unseren Freunden mit einem sehr guten Bistecca Fiorentina verwöhnt wurden, ist heute der perfekte Tag, für meine fleischlose Küche!

Wie meist, reicht mein Blick in den Kühlschrank, kurze Überlegung, was damit gezaubert werden kann und los geht’s!

Ich hatte diese Woche einige Hofläden besucht und daraus resultierend, auch richtig feine / spannende Lebensmittel gekauft, die ich euch hier in der Zutatenliste nun verlinke, damit ihr wisst - woher ich diese habe!

Was ich dazu brauche:

1 Becher Emmerreis

1 Becher Wasser, Salz

1 lila Rettich

Wurzelgemüse: Karotte, Sellerie, Petersilie, Lauch

1 Stange Rhabarber

1/2 rote Zwiebel, in Ringe geschnitten

3-4 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer, Holy Veggy Gewürz von Sonnentor


frisch geriebener Parmesan

geröstete Pinienkerne

Olivenöl


frische Kresse

200 g frischer Spinat

200 g Kräuterseitlinge

Wie ich das mache:

Den Emmerreis koche ich mit Salz und Wasser bissfest.

Das Gemüse schneide ich klein und röste dies in einer Pfanne mit etwas Olivenöl an.

Den gewaschenen, abgetropften Spinat gebe ich zuletzt dazu,

bevor ich den gekochten Emmerreis dann

unterhebe und mit den Gewürzen abstimme.

Zum Anrichten röste ich die Pinienkernen, hoble frischen Parmesan und schneide ich den lila Rettich in dünne Scheiben auf

und garniere damit die Portion ❤️👌

Sieht doch wunderschön aus und schmeckt hervorragend! Die Kresse aus Schöllis Pilzladen kommt noch rund herum ❤️

Ein wunderbares Gericht, welches ich euch nur wärmstens empfehlen kann!








274 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen