Zwiebel-Olivenbrot (Low Carb)

Aktualisiert: Jan 30

Gutes Brot in Low Carb Wochen zu essen, ist ja immer so eine Sache 🙈 Alle herkömmlich gebackenen Brotsorten mit Weizen- Dinkel- oder Roggenmehl scheiden aufgrund der Kohlenhydrate aus. Sie würden speziell am Anfang meine Gewichtsverlust-Ziele zu sehr schmälern, also steige ich auf Alternativen um und bin fleißig am Testen ...


Heute backe ich dieses Zwiebel-Oliven-Brot❤️

Was ich dazu brauche:

150 g Frischkäse (mager)

3 EL Magertopfen (Quark)

3 Eier

100 ml warmes Wasser

180 g ganze, abgetropfte schwarzen Oliven

1 TL Brotgewürz

8 g Trockengerm (Hefe)

50 g Mandelmehl

15 g Kokosmehl

15 g Flohsamenschslenpulver

1 TL Salz

1 Handvoll BIO-Röstzwiebeln

50 g Bambusfasern

Mein Tipp:

Bambusfasern sind in jedem Reformladen oder zb bei DM erhältlich. Sie sind sehr neutral im Geschmack mit sehr geringe Kohlenhydrate und eigenen sich daher als Ballaststoffmehl in der Low-Carb Küche Bestens!

Wie ich das mache:

Den Käse rühre ich mit den Eiern glatt

und gebe dann alle trocken vermengten Zutaten dazu.

Sobald der Teig etwas fester wird, gebe ich warmes Wasser abwechseln dazu, dann die zerdrückten Röstzwiebel

und auch die abgetropften, ganzen Oliven

bis eine schöne homogene Maße entsteht.

Zugedeckt bei 50 Grad lasse ich den Teig für 45 Minuten gehen.

Danach forme ich einen Brotlaib, dazu streue ich die Bambusfasern aus, knete den Teig nochmals durch

binde mit KüchenGarn sternförmig ab

und backe bei 180 Grad Heißluft das Brot ca 45-55 Minuten!

Nach 20 Minuten Backzeit zeichnet sich die Form schon sehr schön ab 😍

Das Brot ist fertig gebacken, wenn es außen schön braun ist und die Stichnadelprobe rein bleibt! 😉

10 - Minuten vor dem Backende ‼️(Bild oben)

Fertig - Bild unten

Das Garn entferne ich nun - es ist wunderschön geworden ❤️😍🥰

Am Gitter-Rost lasse ich es nun abkühlen,

bis ich mich an den ersten Anschnitt wage 😉 und der schaut richtig fein aus! - genauso, wie es auch schmeckt 👌👌👌



2,148 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen